Kaum etwas kann unsere Emotionen so schnell beeinflussen wie Musik. Sie bringt uns dazu, dass wir uns gut fühlen, zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht oder kann uns sogar zum Weinen bringen. Musik ist ein treuer Begleiter in diversen Bereichen unseres Lebens – auch beim Sport. Egal ob beim Ausdauersport oder im Fitnessstudio. Die meisten Sportler wissen, Musik beim Sport hören hat seine guten Gründe.

 

  1. Musik beim Sport hören animiert zur Bewegung

Mal ganz ehrlich, wenn guter Sound läuft, kann man die Füsse doch nicht wirklich stillhalten. Man muss sich einfach dazu bewegen! Entweder wegen dem coolen Beat oder den Glücksgefühlen, die beim Hören von Musik freigesetzt werden.

  1. Sie steigert eure Leistung

Mehrere Studien bewiesen, dass Musik beim Sport hören die Leistung erheblich steigert. Die Motivation wird aufrechterhalten und Müdigkeit und Unlust werden hinausgezögert. Wer kennt das nicht, du bist kurz davor aufzugeben und dann motiviert dich ein cooler, lauter Beat noch ein paar weitere Sekunden durchzuhalten.

  1. Musik beim Sport hören macht weniger schmerzempfindlich

Musik macht schmerz-unempfindlich und reduziert negative Aspekte wie Anspannung und Erschöpfung. Wenn ihr euch also körperlich mal nicht so fit fühlt, kann euch ein cooler Beat wieder aufwecken.

  1. Sie lässt Probleme vergessen

Beim Mucke hören kann man so richtig abschalten und die Probleme hinter sich lassen. Wenn es also mal nicht so glatt läuft, erst recht ganz laut drehen und so richtig in den Sport reinhängen. Der Spass kommt dann mit Musik beim Sport hören ganz von alleine.

  1. Sie lässt dich cooler wirken!

Leute, die Kopfhörer tragen, sehen während des Trainings einfach fokussierter aus. Man taucht ein in eine ganz andere, eigene Welt und kümmert sich nicht mehr darum, was um einen herum abgeht. Wenn ihr dann noch die passenden Kopfhörer zu eurem Outfit habt, Jackpot!

 

Jetzt eine Stunde Workout Musik auf Spotify anhören:

Wenn ihr jetzt noch auf der Suche nach einer coolen, motivierenden Playlist seid, um Musik beim Sport hören zu können, dann checkt doch hier meine Oktober Workout Beats auf Spotify.